Unser aktuelles Hilfsprojekt:

6 Wäschewagen für das Spitalul Municipal Făgăraş / Rumänien

Wer jemals Rumänien besucht hat, der schwärmt hinterher von der Gastfreundlichkeit der Menschen, der Schönheit der Natur, vom Essen und den Sehenswürdigkeiten.

Wer jedoch jemals medizinische Hilfe in einem Krankenhaus in Anspruch nehmen musste, der erzählt hinterher von Zuständen, die für uns in Deutschland einfach unvorstellbar sind, es sei denn, er hatte das Glück, in ein privates Krankenhaus zu kommen.
Der allergrößte Teil der Bevölkerung Rumäniens und auch der Besucher haben diese Auswahlmöglichkeit gar nicht erst. Sei es, weil sie es sich schlicht nicht leisten können oder weil ein Notfall vorliegt und die nächste Privatklinik viel zu weit weg wäre.

Das Personal ist gut ausgebildet, es fehlt einfach an Material und Ausrüstung. Die Bürokratie ist um vieles komplizierter als hier in Deutschland, was ich mittlerweile auch selber schon erleben durfte. Wenn staatliche Mittel verteilt werden, dann wirkt das für mich wie nach dem Gießkannenprinzip. Die Gelder werden nicht nach Dringlichkeit oder zeitliche Reihenfolge der Bedarfsanmeldungen ausgezahlt, sondern nach (für mich) nicht nachvollziehbaren Ermessensentscheidungen.
Je weiter ‘draußen’ so ein Bedarfsempfänger liegt, umso länger dauert es, bis etwas ankommt und auch die Höhe der Gelder nimmt mit der Entfernung vom Geldtopf ab.

Mit unseren Projekten kümmern wir uns deshalb bewusst um die kleinen, eher abgelegenen Schulen, Krankenhäuser, Kinderheime.

So auch diesmal mit dem Krankenhaus in Făgăraş. Ein Krankenhaus, dass uns besonders am Herzen liegt, nicht zuletzt, weil wir es selbst als Patient in Anspruch nehmen mussten.

Es wird vieles benötigt, um hier im großen Stil zu helfen, sind wir als Privatpersonen nicht in der Lage. Wir sind eher die, die sich um einzelne Anfragen kümmern und unseren ‘Tropfen’ beizusteuern (steter Tropfen höhlt den Stein – oder in diesem Fall, viele kleine Dinge werden auch irgendwann zum großen Ganzen).

Konkret wollen wir helfen, sechs Wäschewagen zu beschaffen, um den Bereich Hygiene auf den Stationen zu verbessern.

Wir sind deshalb (bisher erfolglos) auf der Suche nach gebrauchten, gerne auch defekten Wäschewagen. Da sich das sehr schwierig erweist, haben wir nach Anbietern gesucht und in Absprache ein günstiges Modell ausgewählt. 118,50€ kostet so ein Wagen. Der Transport wird kostenlos organisiert.

Im Rahmen unserer Möglichkeiten spenden wir natürlich selbst und würden uns freuen, wenn wir auch im Bereich unseres Netzwerks noch ein paar Unterstützer finden, die dazu beitragen, diese Wäschewagen zu beschaffen. Gerne auch gebraucht, wenn jemand Zugriff darauf hat.

Hier ein Link zu den Wäschewagen, die wir gerne beschaffen möchten:

https://ratioplan.eu/de/systemg2.html

Dafür haben wir hier ein PayPal-Projekt aufgemacht:

Wäschewagen für Fagaras

510€ von 711€ gespendet
Persönliche Informationen

Spendensumme: 10,00€

 


 

 

Hier haben wir Hilfsprojekte

My location
Routenplanung starten